Corona-Krise

Liebe Mitglieder!

Der Shutdown, verursacht durch die Corona-Krise, ist nun Wirklichkeit geworden und wir müssen damit umgehen. Wir wünschen uns, dass jetzt alle mit etwas Bedacht und Augenmaß handeln. Wir alle wollen auch nach der temporären Schließung wieder miteinander Sport machen und ein Bier trinken. Das Leben wird und muss weitergehen.

Jeder macht sich im Moment Sorgen um sich und seine Lieben und natürlich auch darum, wie er das alles finanziell stemmen kann. Uns geht es genauso.

Wir möchten Euch zumindest für den Zeitraum bis zum 30.04.2020 eine Lösung anbieten, die es uns ermöglicht die Mitarbeiter und Lieferanten zu bezahlen und auch laufende Kosten zu decken. Wir wollen an der Krise nicht verdienen.

Für den laufenden Monat möchten wir Euch bitten, auch weil wir ja bereits einen Großteil der Leistung erbracht haben, auf eine anteilige Rückerstattung zu verzichten. Wer dem nicht zustimmt muss eine Rückerstattung schriftlich beantragen

Bitte nicht mit der Post schicken und schon gar nicht per eingeschriebenem Brief. Kostet nur Geld und mir reicht eine Mail. Ich bin mit der Bearbeitung allein und arbeite, so schnell ich kann.

Bitte die Beiträge nicht zurückgehen lassen. Das verursacht nur Kosten, ist eigentlich auch nicht korrekt, weil nicht anteilig und die einzigen, die davon etwas haben, sind die Banken. Wir haben gestern damit begonnen unsere Fixkosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Natürlich sollt ihr nicht für eine Heizung bezahlen, die wir ausgeschaltet haben! Die Pacht muss trotzdem weiterbezahlt werden, denn es kann nicht automatisch den letzten in der Kette treffen!

Aber auch ein Shutdown braucht Energie und Arbeitskraft, so dass der PC beim „Herunterfahren“ alle Daten speichert. Das machen wir gerade. Einfach den Stecker ziehen funktioniert nicht. Wenn wir wieder öffnen, wird dies nicht mit einem Fingerschnipsen funktionieren. Aus diesem Grund möchten wir, wenn Ihr dem nicht mit einer Mail widersprecht, im April lediglich eine Servicepauschale von 10 € pro Mitglied abbuchen. Dann können wir das Notwendige bis dahin organisieren. Auch das „Hochfahren“ geht nicht von allein! Ich bin per Mail im Point-Office für Euch erreichbar. Sollten wir, wie derzeit erhofft, mit der Öffnung der Schulen am 20.04.2020 wieder öffnen können, werden keine weiteren Kosten für Euch im April entstehen.

Wir haben den neuen Eigentümern angeboten, in der Zeit der temporären Schließung notwendige Renovierungsmaßnahmen, die sonst erst nach dem 30.04.2020 durchgeführt worden wären, vorzuziehen.  Sie haben heute damit begonnen. Das ist für alle zum Vorteil und wird auch Euch Einschränkungen in der Zukunft ersparen.

Wir sehen diesen Lösungsvorschlag als Möglichkeit und unseren Beitrag dazu, dass es auch nach der Krise irgendwie weitergehen wird und wir alle wieder MITEINANDER ein normales Leben führen können.

Wir hoffen auf Eure Unterstützung. Wenn Ihr unserem Vorgehen widersprechen möchtet sendet bitte eine Mail an markus.finke@sport-point.net. Im Einzelfall finden wir zusammen auch eine Einzellösung.

Bleibt gesund, achtet auf Euch und Eure Lieben und hoffentlich bis bald.